3. Dezember: Ein schöner aber Saukalter Wintertag, der geplante MTT-Bewerb wurde abgesagt trotzdem sind einige Harte Burschen und Mädel`s  gekommen hatten trotz der Eisigen Temperaturen Spaß an ihrem Hobby, Nach einigen Zeit herumstapfen im Schnee war aber dann die warme Kantine doch ein willkommener Treffpunkt. Gut das auch ausreichend Essen und Trinken da war. 


2. Dezember Nikolaustrial im Freizeitzentrum : Es hat ganzen Tag  mehr oder weniger stark geschneit, das hat die Teilnehmer aber nicht gestört und alle haben bis zum Schluss mitgemacht. Mit Gulasch und Schweinsbraten haben  sie sich von der Anstrengung erholt Der Nikolaus ist wie es sich für das FZZ gehört mit dem Motorrad gekommen, und hat allen Teilnehmern und Helfern sowie den anwesenden Kindern ein Geschenk gebracht. Bei der Siegerehrung war, wie so oft der Bürgermeister und der Ortsvorsteher dabei. Bei Kinderpunsch und Glühwein sind dann auch einige noch etwas in der gut beheizten Kantine sitzen geblieben 


Zeig mir den Junior der bei knapp über 0 Grad 1 1/2 bis 2 Stunden Freiwillig über Wege und Stege latscht. Der Andy mit seinem Team hat es beim ASTS X-MAS  Lauf am 4. Dezember  geschafft. Auch viele mehr oder wenigerer Erwachsene haben sich, teilweise gut vermummt und mit " Flüssigen" Proviant versorgt, manch einer auch mit beheizten Socken der Herausforderung gestellt. Keiner ist aus der Strecke geblieben und in der gut beheizten Kantine hat ein warmes Supperl oder Heidis begehrter Schweinsbraten dazu auch zum aufwärmen Glühwein oder Tee einen schönen Saisonabschluss gefunden. Für die Jüngsten hat der Nikolaus als Belohnung für die Mühe ein Sackerl hinterlassen 


Frisch wie das Wetter waren auch die Fahrer beim Ersten Nikolaustrial im Freizeitzentrum. Sechs Trial und Zwei Spaß Sektionen standen auf dem Programm und wurden gerade von den Jüngsten Teilnehmern mit Elan gemeistert. Gute Stimmung mit Speis und Trank zum Abschluss, dann kam der Nikolaus über die Felsen und hat allen ein Sackerl gebracht, die Besten jeder Klasse wurden mit einer schönen Medailie gehrt. Der Ortsvorsteher war wieder bei der Siegehrung dabei. Am Nachmittag kam auch der Bürgermeister mit einem Reporter der NÖN auf Besuch. 


4.+5 September 2021: Nach mehr als 1 1/2 Jahren wieder eine Trial Veranstaltung. Trotz Corona-bedingter strenger behördlicher Auflagen, die auch am Samstag von der Polizei kontrolliert, und als korrekt befunden wurden, ging der ÖTSV-Cup und am Sonntag auch die ÖM, durch die Disziplin und das Verständnis der Teilnehmer problemlos über die Bühne.

Zufriedene Akteure, gutes Wetter, bekannt gute Verpflegung, am Samstag Siegerehrung mit dem Bürgermeister und Ortsvorsteher und zum Anschluss  noch einige Gläser Obernalber Wein.

Am Sonntag ging es schon früh los, die zwei Startzeiten an beiden Tagen waren gerade für die ÖM - Fahrer nicht unangenehm, dadurch und sicher auch weil heuer weniger Teilnehmer als früher waren, konnte die Fahrzeit leicht eingehalten werden. Zur Siegerehrung kam der Vizebürgermeister, und wie am Samstag auch der Ortsvorsteher, der auch als Punkterichter aktiv war, der Wein war übrigens auch vom Ortsvorsteher.

 

Eine schöne Veranstaltung mit wenig Hektik und entspannter Atmosphäre.

 

Viele Fotos von Christian/Doris und Max, sowie ein schönes Video vom Alf gibt`s auf www.trials.at.

 

Das Gelände-Nutzung ist fast ganzjährig für alle unsere Sportarten gegen Voranmeldung möglich.

 


Keine Motorräder auch keine Trial-Biks wären am 10. Oktober am Gelände unterwegs. Mini-Truck-Trial der Grass-Hoppers war angesagt, wegen der gelten Covid-19 Maßnahmen unter etwas anderen Bedingungen. Abstand halten in allen Bereichen war angesagt und hat auch gut funktioniert. Mehr als 80 Teilnehmer mühten sich und ihre Fahrzeuge über das Felsige kaum passierbare Gelände. Ein Sport für jedes Alter, sogar eine eigene Kindergruppe von 5-7 jährigen war mit Begeisterung dabei. Die Größeren haben bei den Erwachsenen mitgemacht und dabei auch einige Tip`s bekommen. Das Wetter war wie meist in Retz wunderbar.


4. Oktober 2020: Bei herrlichen Wetter treffen sich Bike-Trial Fahrer aus Znaim und Heinrichs zu einem gemeinsamen Training im Freizeitzentrum. Lubos und Marek haben die Sektionen gerichtet, die von den Teilnehmern eifrig genutzt werden. Meist Junge aber auch einige Erwachsene versuchen unter Anleitung von Lubos die oft sehr schwierigen Hindernisse zu bezwingen. Marek und Rene zeigen Aktion der Extraklasse und auch Vizebürgermeister Stefan Lang ist von der Leistungen der Akteure begeistert.